Jugend ist Zukunft Tage 2018

Jugend ist Zukunft Tage 2018

Willkommen bei den Jugend ist Zukunft Tagen 2018!

Seit dem Start der Jugend ist Zukunft Tage im Jahr 2014 gibt es eine klare Motivlage, konkrete Ansätze und spezielle Ziele für dieses privat und zivilgesellschaftlich organisierte Projekt. Das Grundmotiv der JiZ Tage ist es, junge Menschen als aktive Mitgestalter*innen der Zukunft zu gewinnen und sie mit relevanten und kritischen Zukunftsfragen zu beschäftigen.

Die Organisatoren verstehen sich nicht als „Besserwisser*innen“, sondern als Impulsgeber und Sparringpartner für gemeinsames Nachdenken auf gleicher Augenhöhe.

Aus diesem Zugang heraus wurden folgenden Ziele definiert bzw. abgeleitet:

  • Die Neugier der jungen Menschen für Zunftsthemen wecken
  • Als Impulsgeber für die persönliche und berufliche Potentialentfaltung dienen
  • Selbstermächtigung, Eigenverantwortung und Engagement fördern, aber auch fordern
  • Junge Menschen zum selbstständigen und kritischen Denken motivieren
  • Mit ihnen gemeinsam und „neutral“ über die Zukunft und deren Gestaltung nachdenken
  • Die Lernfähigkeit als relevante Zukunftskompetenz sichtbar machen

Auf Grund der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung – Veränderung der Arbeitswelt – geht es aber auch darum, junge Menschen:

  • zum „Entrepreneurship“ Denken (zum Etwas Unternehmen) anzuregen,
  • sie mit dem „Innovationsvirus“ anzustecken und
  • mit ihnen gemeinsam die Zukunft der Arbeit und der Gesellschaft kritisch zu beleuchten

Für die Umsetzung der Jugend ist Zukunft Tage wurden bewusst folgende Ansätze gewählt:

Interdisziplinär und über die Schul-, Bereichs- und Sektorengrenzen hinaus

  • HAK, HTL, BRG, Waldorf, usw.
  • Lehrlinge und Berufsschulen
  • Jugendliche in alternativen Ausbildungseinrichtungen (z.B. BFI-Labs)
  • Arbeitslose Jugendliche

Impulsgeberfunktion

  • Die JiZ Tage sollen Impulse liefern, an denen weitergearbeitet werden kann, sowie Anschlussmöglichkeiten aufgezeigt werden. z.B. Innovationsszene, Otelos, …
  • Train the Trainer Ansatz – Lehrer sollen die Spiele im Unterricht selbst einsetzten

Die JiZ Tage wenden sich ganz bewusst an junge Menschen in der Oberstufe bis zur Matura bzw. Lehrlinge in einem Alter von ca. 15 bis 19 Jahren. In diesem Alter gibt es einen großen Bedarf an Orientierung bezüglich des persönlichen weiteren Werdeganges. Die bisherigen Tage haben gezeigt, dass die Jugendlichen die Impulse gerne in ihre Karriere-Überlegungen aufnehmen und diese sogar wichtige Anregung für ihre zukünftige Ausbildungswahl (Studium/Studienzweig) sind.